und Kartoffeln mit Schnittlauch

Zubereitung:

Wir schälen die Kartoffeln und geben sie in Salzwasser und lassen sie in Salzwasser kochen. Als Nächstes schälen wir den Spargel und geben ihn in einen großen Topf mit kochendem Wasser. In das Wasser geben wir vorher noch Salz, ein großes Stück Margarine, eine Prise Zucker und einen Spritzer Zitronensaft. Jetzt muss der Spargel für ca. 15 - 20 Minuten kochen (je nach Dicke des Spargels).

In der Zwischenzeit machen wir unsere vegane Sauce Hollandaise. Dazu geben wir die Margarine in einen Kochtopf und erhitzen sie. Sobald diese zu köcheln beginnt, geben wir das Mehl unter ständigem Rühren langsam hinzu. Sobald die Masse fest wird fügen wir langsam die kalte Gemüsebrühe hinzu. Immer kräftig weiter rühren und aufpassen, dass die Soße nicht anbrennt (ggf. die Hitze etwas reduzieren).

Zum Abschluß geben wir Senf, Kurkuma und Zitronensaft hinzu und schmecken es mit Salz und (wer mag) Pfeffer ab. Sobald alle Zutaten verrührt sind und wir unsere Sauce Hollandaise abgeschmeckt haben, können sie vom Herd nehmen. Nun den Spargel und die Kartoffeln abgießen und auf die Teller verteilen. Etwas von der Soße über den Spargel geben und die Kartoffeln mit dem geschnittenen Schnittlauch bestreuen. Die übrige Sauce Hollandaise stellen wir zum nachgießen bereit.

Anmerkung: Beim Abschmecken fand ich die Soße etwas stark nach Senf schmeckend. Aber später mit dem Spargel und den Kartoffeln, ergab es eine sehr leckere Mischung.

Zubereitung: ca. 60 min
Schwierigkeit: einfach

Zutaten:

für 4 Personen

Spargel:

  • 2 kg weißer Spargel
  • 500 g Kartoffeln
  • 1 Bund Schnittlauch

Sauce Hollandaise:

  • 250 ml Soja Cuisine
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 1-2 TL Senf
  • 50 g Mehl
  • 100 g Margarine
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 TL Curcuma