mit Knoblauch-Croutons

Zubereitung:

Kürbissuppe angerichtetWir schneiden die Zwiebel, die Knoblauchzehe und den Ingwer in feine Stücke und geben diese mit etwas Olivenöl in einen großen Topf. Wir schwitzen alles einige Minuten an und rühren es immer wieder um, damit es nicht anbrennt. Wenn die Zwiebeln glasig sind, löschen wir alles mit der Gemüsebrühe ab und geben die Kartoffeln und die Möhren mit in die Brühe und lassen es leicht köcheln.

Jetzt müssen wir den Hokkaido-Kürbis in kleine Stücke schneiden. Davor entfernen wir die Kerne und die Fäden. Diese verwenden wir nicht für die Suppe. Die kleinen Kürbisstücke geben wir ebenfalls in den Topf und lassen wir das Ganze ca. 30 min leicht kochen (abhängig von der Größe der Kürbisstücke). Immer wieder umrühren und aufpassen, dass es nicht anbrennt. Gegebenenfalls fügen wir noch etwas Wasser hinzu. Wenn die Kürbisstücke weich sind, geben wir die Kokosmilch und die fein geschnittene Chilischote hinzu. Wir lassen alles noch einmal einige Minuten kochen. Jetzt pürieren wir die Suppe mit einem Pürierstab zu einer kräftigen Suppe. Jetzt sollte die Suppe nicht mehr kochen, da diese sonst sehr leicht anbrennt. Wir lassen die Suppe noch ein wenig bei niedriger Temperatur auf dem Herd ziehen.

In der Zwischenzeit können wir die Croutons machen. Dazu schneiden wir das Weißbrot in kleine Würfel und geben diese mit etwas Olivenöl, dem Knoblauch und dem Ingwer in eine Pfanne. Unter ständigem Rühren, rösten wir das Weißbrot an. Zum Schluss geben wir noch etwas Salz und Pfeffer hinzu.

Wir servieren die Suppe am besten noch mit etwas Petersilie, Kresse oder Korianderblättern und vielleicht etwas fein geschnittenem Chili oder Peperoni. Die Croutons würde ich in einer extra Schüssel dazu servieren, so bleichen sie knusprig.

Zubereitung: ca. 120 min
Schwierigkeit: einfach

Zutaten:

für 4 Personen

Kürbissuppe:

  • 1 Hokkaido Kürbis (ca. 1,5 - 2 kg)
  • 4 mittlere Kartoffeln
  • 3 Möhren
  • 20 g Ingwer
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/4 l Gemüsebrühe
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 1 Zwiebel
  • 1 Chilischote
  • Salz und Pfeffer
  • 3-4 EL Olivenöl

Knoblauch-Croutons:

  • 1 Scheibe Weißbrot / Toastbrot p. Person
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • ca. 10 g Ingwer
  • Salz und Pfeffer
  • Olivenöl