mit Nudeln, Reis oder Bulgur

Zubereitung:

Linsensuppe mit BeilagensalatZuerst schneiden wir die Zwiebel in kleine Würfel und dünsten diese mit etwas Olivenöl an. Als nächstes geben wir die in kleine Ringe geschnittene Chili und das Tomatenmark hinzu. Solltet Ihr Knoblauch mit in die Suppe geben wollen, dann nun den gehackten Knoblauch mit in den Topf geben.

Zwiebeln, Tomatenmark und ChiliJetzt lassen wir das Tomatenmark noch leicht anrösten und geben dann die heiße Gemüsebrühe dazu.

Nun waschen wir die Linsen gut ab und geben diese in unseren Kochtopf hinein. Wir lassen alles alles für ca. 20 Minuten kochen. Bevor wir als letzten Schritt den Bulgur dazugeben, pürieren wir unsere Linsensuppe kurz mit einem Zauberstab.

Roten Linsen im Topf mit TomatenmarkDer Bulgur muss nun ca. 15 Minuten noch kochen. Zum Abschluss schmecken wir die Suppe noch mit Salz, Pfeffer und ggf. Paprika ab. Die Suppe kann mit etwas Minze oder Petersilie serviert werden.

Der Bulgur kann auch durch Reis oder kleine Nudeln ersetzt werden.

Zutaten

für 4 Portionen (als Vorspeise)

  • 1  Zwiebel
  • 3 etwas Olivenöl
  • 125 g rote Linsen
  • 125 g Bulgur
  • 1.5 l Gemüsebrühe
  • 3 EL Tomatenmark
  • 1-2 rote Chilischote
  • 1 Knoblauchzehe (optional)
  • Salz, Pfeffer und Paprikapulver